Innenwände verputzen wie ein Profi: Schritt-für-Schritt Anleitung

  • , Von Ibrahim Teker
  • 6 min Lesezeit
Innenwände verputzen, großes haus

Innenwände verputzen ist ein wichtiger Schritt für eine perfekte Wandgestaltung und strapazierfähige Oberflächen. Dabei werden Wände und Decken mit einer Putzschicht überzogen, um eine glatte Fläche zu erhalten.

Ein sorgfältig verputzte Wand bietet viele Vorteile. Neben der optischen Aufwertung des Raumes trägt sie zur Langlebigkeit der Wände bei und bildet eine solide Grundlage für weitere Wandveredelungen wie Farbe oder Tapete.

Im Vergleich zur Eigenarbeit gibt es beim professionellen Verputzen von Wänden verschiedene Vorteile:

  • Qualitätsgarantie : Fachkräfte bringen langjährige Erfahrung und Expertise mit, was zu einem hochwertigen Ergebnis führt.

  • Zeiteffizienz : Ein Profi kann die Arbeit schneller erledigen, da er die richtigen Techniken und Werkzeuge kennt.

Diese Anleitung zum Verputzen von Innenwänden erklärt Ihnen Schritt für Schritt den Prozess und zeigt Ihnen, wie Sie Ihre Wände wie ein Profi verputzen können.

Verschiedene Arten von Verputz für Innenwände

Verputz arten

Beim Verputzen von Innenwänden stehen verschiedene Materialoptionen zur Verfügung, die sich in zwei Hauptkategorien einteilen lassen: Base Putze und dekorative Putze . Jede Kategorie bietet unterschiedliche Eigenschaften und ästhetische Effekte, die den Raumcharakter maßgeblich beeinflussen können.

1. Base Putze

Base Putze bilden die Grundlage und sind entscheidend für die Haltbarkeit und Qualität der Wandoberfläche. Sie sorgen für eine ebene Fläche, an der dekorative Putze oder Farbverputz gut haften können. Zu den gängigen Base Putzen zählen:

  • Gipsputz

  • Kalkputz

  • Zementputz

2. Dekorative Putze

Dekorative Putze bieten eine Vielzahl an Strukturen und Mustern, um individuelle Wandgestaltungen zu ermöglichen. Mit ihnen lassen sich Effekte wie Marmorierung, Wischtechnik oder auch rustikale Oberflächen erzeugen. Beliebte dekorative Putze sind:

  • Strukturputz

  • Reibeputz

  • Rollputz

3. Farbverputz

Farbverputz ermöglicht es, Farbe direkt in den Verputz zu integrieren, was einen zusätzlichen Anstrich überflüssig macht. Er ist in einer breiten Palette verfügbar und kann auf Wunsch individuell getönt werden. Die Anwendung von Farbverputz kann sowohl dekorativ als auch funktional sein, beispielsweise um bestimmte Raumbereiche visuell hervorzuheben.

Die Wahl des richtigen Verputzes richtet sich nach dem gewünschten Stil und der Funktion des Raumes. Für Nassräume empfiehlt sich ein feuchtigkeitsresistenter Putz, während in Wohnräumen oft ästhetische Aspekte im Vordergrund stehen. Entscheidend ist dabei, Produkte zu wählen, die sowohl den gestalterischen Anforderungen entsprechen als auch langfristige Qualität gewährleisten.

Schritt-für-Schritt Anleitung: Wie Sie Ihre Innenwände wie ein Profi verputzen

Schritt 1: Untergrundvorbereitung

Zunächst ist es wichtig, die Wand sauber und frei von Staub oder Schmutz zu halten. Verwenden Sie dazu eine Bürste oder einen Staubsauger. Nach der Reinigung ist die Grundierung der nächste wichtige Schritt. Dieser Prozess erhöht die Haftung des Putzes auf der Oberfläche und verhindert das Durchsickern von Wasser.

Schritt 2: Auftragen des Grundputzes

wände verputzen

Der Grundputz wird in einer gleichmäßigen Schicht aufgetragen. Hierbei ist es entscheidend, gleichmäßig und in einer kontrollierten Geschwindigkeit zu arbeiten, um eine konsequente Textur zu gewährleisten. Eine Kelle kann hierfür hilfreich sein.

Schritt 3: Oberflächenglättung

Sobald der Putz getrocknet ist, beginnt der Prozess der Glättung. Benutzen Sie hierfür eine Glättkelle, um den Putz zu ebnen und Unregelmäßigkeiten zu entfernen. Es ist wichtig, mit Geduld und Genauigkeit vorzugehen, um ein makelloses Finish zu erzielen.

Schritt 4: Endbearbeitung und Farbgestaltung

Mit dem trockenen und geglätteten Verputz kann nun die Endbearbeitung erfolgen. Hierbei kann je nach Wunsch eine Farbe aufgetragen werden. Die Farbgestaltung ist optional und hängt vom individuellen Geschmack ab.

Mit diesen Schritten gelingt das Verputzen der Innenwände wie ein Profi. Das Verputzen erfordert zwar Geduld und Präzision, aber das Ergebnis ist eine robuste und ästhetisch ansprechende Wand, die den Raum aufwertet.

Werkzeuge und Materialien, die Sie benötigen

verputzen werkzeug

Um Ihre Innenwände professionell zu verputzen , benötigen Sie eine Reihe von spezifischen Werkzeugen und Materialien. Diese sind:

  • Grundputz : Dies ist das Hauptmaterial , das auf die Wand aufgebracht wird.

  • Glättkelle : Ein unverzichtbares Werkzeug zum gleichmäßigen Auftragen und Glätten des Verputzes.

  • Eimer und Rührwerk : Eimer und Rührwerk zum Anmischen des Putzes.

  • Reibebrett : Reibebrett zum Glätten und Nivellieren der Putzoberfläche nach dem Auftragen.

  • Abziehlatte : Hilft dabei, eine ebene Fläche zu erzielen.

  • Eckenhobel : Eckenhobel wird verwendet, um perfekte Ecken und Kanten zu schaffen.

Mit diesen Werkzeugen sind Sie gut vorbereitet, um mit dem Verputzen Ihrer Innenwände zu beginnen.

Tipps für professionelle Ergebnisse und häufige Fehler beim Innenwände verputzen

innenbereich verputzen

Professionelle Ergebnisse beim Verputzen von Innenwänden sind durch Aufmerksamkeit auf Detail und sorgfältige Arbeitsweise erreichbar. Hier einige essentielle Tipps und Hinweise zu gängigen Fehlern:

Praktische Tipps für ein hochwertiges Finish

  • Gleichmäßiger Druck : Beim Auftragen des Verputzes ist es entscheidend, einen konstanten Druck zu verwenden. Dies gewährleistet eine homogene Schichtdicke und verhindert Unebenheiten.

  • Richtige Werkzeugführung : Führen Sie Kelle und Reibebrett geschmeidig und mit gleichmäßiger Geschwindigkeit über die Wandfläche.

  • Kontinuität wahren : Arbeiten Sie zügig, um Übergänge zwischen den aufgetragenen Verputzflächen zu vermeiden. Ein nahtloses Ergebnis entsteht durch fließendes Arbeiten ohne Unterbrechungen.

    Häufige Fehler und deren Vermeidung

    • Übermäßiges Glätten : Ein verbreiteter Fehler ist das zu frühe oder übermäßige Glätten des Verputzes. Warten Sie, bis der Verputz die richtige Konsistenz erreicht hat, bevor Sie mit dem Glätten beginnen.

    • Inkorrekte Mischverhältnisse : Beachten Sie genau die Herstellerangaben bei der Anmischung des Verputzmaterials, um eine konsistente Qualität zu gewährleisten.

    • Unzureichende Vorbereitung : Stellen Sie sicher, dass die Wandfläche vor dem Auftragen des Verputzes gründlich gereinigt und grundiert ist.

    • Falsche Materialwahl : Wählen Sie den passenden Verputztyp für die spezifischen Anforderungen der Innenwand (Feuchtigkeitsresistenz, Struktur).

    Durch die Beachtung dieser Aspekte lassen sich Fehler vermeiden und professionelle Ergebnisse erzielen. Mit Geduld, Präzision und den richtigen Techniken können auch Laien hervorragende Resultate beim Verputzen ihrer Innenwände erreichen.

    Fazit

    Um Ihre Innenwände professionell zu verputzen, müssen Sie nicht nur die richtigen Materialien und Werkzeuge verwenden, sondern auch die richtige Technik beherrschen. Mit den hier erlernten Kenntnissen können Sie Ihren Räumen jetzt einen neuen Glanz verleihen. Verwenden Sie die vorgestellten Methoden und Tipps, um Wohn- oder Arbeitsbereiche individuell zu gestalten und langanhaltende Qualität zu gewährleisten. Durch die Anwendung des Gelernten wird sich das Aussehen Ihrer Räume deutlich verbessern und den Wert Ihrer Immobilie steigern. Nehmen Sie sich die Zeit, Ihre Fähigkeiten weiter zu verbessern – es wird sich lohnen.

    Für alle Produkte rund um Putzarbeiten besuchen Sie Frank Eiselt

Tags

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Hinterlassen Sie einen Kommentar


Blog-Beiträge

  • Gewebeeckwinkel in verschiedenen Formen

    , Von Ibrahim Teker Gewebeeckwinkel Montage: Ecken richtig verstärken

    Lesen Sie mehr 

  • kellerwand verputzen

    , Von Ibrahim Teker Wie man Kellerwände richtig verputzt: Schritt-für-Schritt Anleitung

    Lesen Sie mehr 

  • Maurerarbeiten, Wasserwaage

    , Von Ibrahim Teker Zementmörtel vs. Kalkmörtel: Welcher ist der bessere Mauermörtel?

    Lesen Sie mehr 

© 2024 Frank Eiselt Baustoffhandel GmbH

  • American Express
  • Apple Pay
  • Google Pay
  • Klarna
  • Maestro
  • Mastercard
  • PayPal
  • Shop Pay
  • SOFORT
  • Union Pay
  • Visa

Anmeldung

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?

Sie haben noch kein Konto?
Konto erstellen